Gier nach Gold - mcteague

als Maria Miranda Macapa

Gier nach Gold - mcteague

Deutsche Erstaufführung / Oper von William Bolcom / Libretto von Arnold Weinstein und Robert Altman, basierend auf dem gleichnamigen Roman von Frank Norris / In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln 

San Francisco, Kalifornien, um 1900: Die Goldgräberstimmung ist bereits Geschichte, der gerade noch wilde Westen ist im Begriff, sich zum urbanen Spielfeld kapitalistischer Geschäftigkeit zu mausern. Seine Gier nach Gold sowie ein fehlendes Diplom werden dem Zahnarzt McTeague zum tödlichen Verhängnis. Ein unerwarteter Lottogewinn von 5000 Dollar bringt nicht nur ihn, sondern auch seine Frau Trina zu Fall. Der im Grunde gutherzige Zahnarzt wird zum Doppelmörder. Showdown in der brennenden Hitze des Death Valley, im Tal des Todes. 

„Abstoßend, brutal aber realistisch“ sei sein Roman, warnte der amerikanische Schriftsteller Frank Norris seine Leser 1899. Zwanzig Jahre später wurde der Stoff vom legendären Erich von Stroheim auf acht Stunden verfilmt. Kein Geringerer als Kino-Großmeister Robert Altman machte daraus Anfang der 1990er Jahre ein Opernlibretto, das William Bolcom für die Lyric Opera of Chicago vertonte. Entstanden ist eine schmissige Western-Oper, die ganz ohne Pferde auskommt, dafür aber virtuos durch Musikgattungen wie Ragtime, Blues, Musical, expressive Moderne und große Oper galoppiert. 

Nach der Europäischen Erstaufführung 2016 in Linz erlebt Bolcoms Opernkrimi nun in Bremerhaven seine Deutsche Erstaufführung.

Musikalische Leitung: Marc Niemann
Inszenierung: Matthias Oldag

 

zurück